Kirchentag Donau-Ries 2020: Suchen – Finden – Mitmischen – Dabei sein!

Am 10. Mai diesen Jahres wurde in Donauwörth das Projekt „Ökumenischer Kirchentag Donau-Ries 2020“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Etliche Zeitungen und Webseiten brachten in der Folge Berichte über den kommenden Kirchentag, der Mitte Mai, genauer: vom 15. bis 17. Mai 2020 in Donauwörth stattfinden wird. Seit der Vorstellung scheint es medial jedoch etwas still um dieses ökumenische Großevent geworden zu sein. Was ist seither passiert? Und wie ist der Stand der Vorbereitungen?

Planungen für den Kirchentag

Planungen für den Kirchentag konkret: wo findet was wann statt? Links Meike Stelze vom Ev. Dekanat Donauwörth und rechts Hedwig Leib vom Bischöflichen Seelsorgeamt bei Planungsüberlegungen

Gesucht und gefunden: Orte für den Kirchentag

In enger Kooperation mit der Stadt Donauwörth wurden von den evangelischen und katholischen Mitgliedern der Vorbereitungsteams inzwischen alle Orte besichtigt, an denen Veranstaltungen des Kirchentages stattfinden sollen. Vor allem war das Vorbereitungsteam erfreut über die stets erfahrene Hilfs- und Kooperationsbereitschaft: so stellen die Schulen in der Donauwörther Innenstadt Räumlichkeiten wie Aula, Schulhof, Klassenzimmer oder Turnhallen zur Verfügung. Ebenso offen zeigte sich das Landratsamt und stellt auch dort Räume für Ausstellungen, Plenum und Bibelgespräche zur Verfügung. Im Moment wird überlegt, welche Veranstaltung wo und zu welcher Zeit stattfinden kann. Nach und nach werden die geplanten Veranstaltungen geeigneten Orten zugeordnet.

Gottesdienste für alle

Die geplanten Gottesdienste am Kirchentags-Wochenende rahmen das geplante Kirchentagsprogramm ein und werden ebenso verschieden gestaltet, wie die Menschen verschieden sind: Vom „Mensch-sing-mit“-Gottesdienst, über einen sozialpolitischen Gottesdienst, über die Nacht der Lichter, über einen Segnungsgottesdienst bis hin zum festlichen großen Abschlussgottesdienst reichen die Planungen. Diese Gottesdienste werden in allen Kirchenräumen der Donauwörther Innenstadt zu erleben sein. Außerdem wird es die Möglichkeit für Besucher geben, Seelsorge-Gespräche mit erfahrenen Beraterinnen und Beratern zu führen.

Ein Mottolied zum Kirchentag

Hans-Georg Stapff

Hans-Georg Stapff komponiert ein Motto-Lied für den Kirchentag

Was auch schon fest steht: es wird ein eigenes Kirchentagslied anlässlich des Donau-Rieser Kirchentages geben – komponiert von Hans-Georg Stapff, dem Initiator des Donauwörther Notenkessels. Die Steuerungsgruppe des Kirchentages durfte bereits in den Song hineinhören und war begeistert. Momentan erfährt das Lied den musikalischen „

Feinschliff“, bevor es der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der Homepage des Kirchentages wird es in der Adventszeit hörbar sein – auch die Noten kann man ab dann dort beziehen. Genug Zeit also für Musikbegeisterte und Chöre, bereits im Vorfeld des Kirchentags das Lied kennenzulernen und einzuüben.

Ein musikalischer Kirchentag

Das endgültige Programm des Kirchentages Donau-Ries wird zwar erst Anfang kommenden Jahres gedruckt werden können, weil noch viel „Bewegung“ in den Planungen steckt. Dennoch wird es mehr und mehr konkret. Inzwischen sind über 40 Musik-Acts zum Kirchentag angemeldet. Darum wird der Kirchentag ausgesprochen musikalisch: Es sind Konzerte mit (christlicher) Popmusik, neuem geistlichen Lied bis hin zu Chor- und klassischer Kirchenmusik angesetzt.

Clemens Bittlinger & Friends brillieren mit: „Bleibe in Verbindung““

Auch für die Jugend ist einiges geplant: Eröffnet wird mit einer Plattenparty am Freitagabend, am Samstag wird vom Tischtennis-Turnier, Kletterbalken bis zur Zauber-Show und Open-Air Kino einiges geboten!

Kirchenmeile rund um das Münster

Rund um die Münsterkirche im Zentrum Donauwörths werden Kirchentagsbesucher von der „Kirchenmeile“ angelockt: Hier finden sich wie auf den „großen“ Kirchentagen (nicht nur) christliche Initiativen, Gruppen und Verbände, die hier ihre Ziele und ihre Arbeit vorstellen möchten. Hier ist auch noch Platz für Kurzentschlossene, die sich beteiligen möchten!
Die ein oder andere Bühne wird mit wechselndem Programm von Talk bis Musik in der Innenstadt die Besucher anlocken. Es gibt Vorträge und Podiumsdiskussionen, zu denen namhafte Persönlichkeiten angefragt wurden. Auf dem Kirchentag wird ferner die Möglichkeit sein, Ausstellungen zu biblischen Themen und zum Thema „Gewalt gegen Kinder“ zu besuchen.

Bald überall zu sehen: Kirchentags-Aufkleber "Ich bin dabei!"Bis das endgültige Programm steht, brauchen die Organisatoren noch etwas Zeit. Am 5.12. soll das Programm allen in die Vorbereitungen involvierten Haupt- und Ehrenamtlichen vorgestellt werden. Dazu wird auch die Presse, Radio und Fernsehen eingeladen.
Anfang 2020 soll der Programmflyer dann fertig sein.

Wer jetzt noch beim Kirchentag mitmachen möchte, sollte sich darum beeilen

Anfragen und Anmeldungen zum Mitwirken können hier über die Homepage des Kirchentages oder direkt via Email an info@kirchentag-don.de an das Orgateam geschickt werden.

Schreibe einen Kommentar