Kirchentag-Highlights (16) – „Friedenslauf“: Sonntag morgen – sich bewegen und Gutes tun

Flyer zum Friedenslauf - Seite 1

Der Friedenslauf Donauwörth ist ein einmaliges Laufevent beim Kirchentag Donau-Ries, bei dem die gesamte Startgebühr von 5 € internationalen Friedensprojekten in der zugute kommt.

Fyler Friedenslauf Donauwörth Innenseite

Klick für größere Ansicht

Die Leichtathletikgemeinschaft Donau-Ries und der VSC Donauwörth organisieren wie bei den jährlichen Jedermannsläufen einen reibungslosen Ablauf mit optionaler Zeitmessung und anschließender Stärkung für alle Läufer/innen. Die Laufstrecken sind alternativ 5 oder 10 Kilometer lang, führen durch die Wörnitzaue und die Innenstadt von Donauwörth.

Gemeinsam laufen ist angesagt! Machen Sie mit – für den guten Zweck.

Meldung ab 8.30 Uhr im Stauferpark-Stadion. Umkleiden und Sanitäreinrichtungen stehen zur Verfügung.

Der Erlös geht an Friedensprojekte

Wenn die Läuferinnen und Läufer beim Donauwörther Friedenslauf an den Start gehen, dann wird auch bei Renovabis kräftig mitgefiebert: Die Hälfte der Spenden, die dabei zusammenkommen, geht an das katholische Osteuropa-Hilfswerk. Das Geld fließt in Friedens-Projekte in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Ein Beispiel: Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche (UGKK) versucht, die Not von Hunderttausenden von Menschen zu lindern, die während des Krieges im Osten der Ukraine an posttraumatischen Belastungsstörungen erkrankt sind – Angehörige von Gefallenen, Bewohner der Kriegsgebiete, Flüchtlinge. Die UGKK bietet psychologische Hilfe für die Betroffenen und deren Familien an, sie organisiert Selbsthilfegruppen, sie versucht, die Öffentlichkeit auf das Phänomen aufmerksam zu machen – und sie kümmert sich um die Kinder.

Neben Renovabis wird durch den Lauf ein Friedensprojekt von „Brot für die Welt“ in Äthiopien unterstützt.

Start am Sonntag, 17. Mai um 10.00 Uhr im Stauferstadion!