Kirchentag-Highlights (13) – „Burnout im Paradies“ – Kabarett mit Otmar Traber

Otmar Traber mit Burnout im Paradies

„Geschichten aus dem prallen Leben“ ist der Untertitel des Kabarett-Abends mit Otmar Traber am Samstag des Kirchentages: Drei (fikitve) Männer, drei Leben und eben der „Burnout“ durchziehen als roter Faden das Programm von Traber.

Otmar Traber mit Burnout im ParadiesDa wäre der Schweizer Therapeutenguru Urs Hütterli und sein Motto: „Ein Burnout und eine Ehescheidung öffnen jede Tür in heutige Vorstandsetagen.“ Da ist Albert Trott, der unterwegs ist, eine bundesweite „Rentner Aktions-Front“ zu initiieren, um ein Leben des „Immer Schneller, immer Besser, immer Mobiler“ aus den Angeln zu heben und letztlich wird Gotlob vorgestellt, der „nicht depressiv irgendwie so was“ ist, weil seine Frau ihn verlassen hat und für den Partnerschafts-Portale jetzt nicht grad seine Sache und außerdem Thai Frauen auch nicht mehr das sind , was sie früher mal waren.

Otmar Traber kann am Samstag, den 16. Mai 2020, um 20:00 Uhr im Gallussaal, Kloster Heilig Kreuz, erlebt werden.

Die „Stuttgarter Zeitung“ schreibt über Otmar Trabers Programm:
„Erstaunliche Beobachtungen bitterböse weitergedacht. Das kann Otmar Traber exzellent…..Vielleicht liegt es an der Nähe seiner Beobachtungen, an seiner Neigung aberwitzig zu philosophieren und den Faden tiefenpsychologisch weiterzuspinnen: Traber gelingt es jedenfalls, beschämende Realitäten so absurd zu zeichnen, dass sie deutlich ins Auge springen, ohne tragisch zu wirken. Das ist lupenreine Satire, für die er mit heftigen Juchzern, begeistertem Applaus und tief befreitem Lachen belohnt wird.“

Über Otmar Traber ein (leider etwas älteres) Video: