Kirchentag-Highlights (1) – Kabarettist Rainer Schmidt: Däumchen drehen

Kirchentag Donauwörth: Kabarettist Rainer Schmidt
Kabarettist Rainer Schmidt

Foto von Johannes Hahn (www.johannes-hahn.de) – CC BY-SA 4.0, Link

In den kommenden Wochen möchten wir ein wenig Lust machen auf den kommenden Kirchentag Donau-Ries und stellen darum einige Programm-Highlights vor.

Ein Highlight im Abendprogramm am Freitag, den 15. Mai 2020, ist der Kabarett-Abend mit Rainer Schmidt. Schmidt bringt sein Programm „Däumchen drehen – Keine Hände, keine Langeweile“ auf die Bühne – und übernimmt in einem Gottesdienst des Kirchentages auch den Predigtdienst. Schmidt ist eben nicht „nur“ Kabarettist, sondern auch Pfarrer. Und „behindert“: Von Geburt an fehlen Rainer Schmidt beide Unterarme, nur am linken Oberarm sitzt ein kleiner Daumenansatz.

Kabarettist, Pfarrer, Olympiasieger

Dass er als Kabarettist mit seinem Programm so große Erfolge feiert, liegt an seinem Wortwitz und an seiner sympthatischen Ironie, mit der er die Tücken von Behinderung und Inklusion aufs Korn nimmt und die Lachmuskeln seiner Zuschauer strapaziert.

Rainer Schmidt ist darüber hinaus nicht nur ein richtig komischer Kabarettist, ist nicht nur beliebter Pfarrer in Bonn, sondern während seiner Sportlerlaufbahn als Tischtennisspieler auch Olympia-Sieger, Goldmedaillen-Gewinner und Weltmeister. Da werden es die Jugendlichen im Jugendzentrum des Kirchentages schwer haben, wenn sie gegen ihn am Samstag im Tischtennis antreten.

Ein vielseitiges Talent also, darüber ein warmherziger Typ, der es spielerisch schafft, mit Lachen genau die Barrieren abzubauen, die uns oft den Zugang zu Menschen mit Behinderung verbauen.

Fazit: Schauen Sie rein und lachen Sie mit!